Geheimtipp: Münsterland - mordsmäßig schön!

Angebot merken
ab € 608,-
Busreise

Termin

4 Tage

ab € 608,-
Reise online buchen

Der Mörder ist immer der Gärtner? Nicht ganz - aber auf dieser Reise ins Münsterland kommen Krimifans und Gartenenthusiasten voll auf ihre Kosten. Letztere dürfen sich von den grandios angelegten und liebevoll gepflegten Gärten und Parks der drei „Perlen des Münsterlandes“ und dem Bad Homburger Kurpark zu eigenen Projekten mit Hacke und Rosenschere inspirieren lassen. Nicht weniger schön und obendrein schaurig wird unsere KrimiTour in der idyllischen Fahrrad- und Hafenstadt Münster, wo wir die Schauplätze realer und spektakulärer Kriminal- und Mordfälle und Drehorte der Serien „Tatort Münster“ und „Wilsberg“ besuchen. Klingt nach kriminell schönem Urlaub? Wir bekennen uns schuldig!

Maximal 26 Gäste
Jetzt Buchen

1 Anreise [ca. 550 km]. Mit Zwischenstopp in Mainz geht es in die Hansestadt Münster. In der Fastnachtsmetropole haben Sie zuvor Zeit für einen Bummel am Rhein und über den Domplatz. [A/Ü]

2 KrimiTour. Heute wird es richtig schön schaurig, denn die Münsteraner KrimiTour führt uns zu den Schauplätzen tatsächlicher Verbrechen. Geschichten von Mord, Diebstählen, Erpressungen und Entführungen pflastern unseren Weg durch die Stadt. Wir lernen, dass in Münster in der Vergangenheit nicht alle Kriminalfälle so leicht gelöst wurden, wie von den hier ansässigen Tatort-Ermittlern Thiel und Börne oder dem Privatdetektiv Wilsberg, deren Drehorte wir natürlich auch besuchen werden. Wussten Sie, dass Münster nicht nur die Stadt des westfälischen Friedens, sondern auch eine bedeutende Stadt der westfälischen Hanse war? An die Tradition des Handels mit Kohlen, Holz, Getreide und vielen anderen Gütern erinnert der idyllische Münsteraner Hafen, in dem heute Kneipen, Kunst und Kultur den Takt vorgeben und an lauen Sommerabenden am Pier eine fast mediterrane Stimmung zaubern. Wie wäre es mit einem Schlummertrunk am Wasser? Aber nicht zu tief ins Glas schauen, denn schon am nächsten Morgen warten die Perlen des Münsterlandes auf uns. [F/Ü]

3 Burgen, Schlösser & Parks. Aus drei Perlen lässt sich zwar noch keine Kette knüpfen - aber die drei Wasserschlösser Burg Hülshoff, Burg Vischering und Schloss Nordkirchen sind jedes für sich so prächtige Schmuckstücke, dass man sie ohnehin als Unikate würdigen sollte. Sie denken bei Burg Hülshoff an die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff? Sie liegen richtig, denn genau hier wurde sie 1797 geboren und wuchs in der idyllischen Wasserburg im Stil der Renaissance auf, die schon im 11. Jahrhundert erstmalig erwähnt wurde. Nicht minder beeindruckend aber im Baustil weniger verspielt - ja regelrecht trutzig - empfängt uns Burg Vischering, die vielen als die schönste Wasserburg des Münsterlandes gilt. Auch hier residierte einst ein „Droste“ - die münsterländische Bezeichnung für das Amt des Truchsess, die später Teil von Familiennamen wurde - unter anderem von dem besagter Dichterin und eines seit kurzem nicht minder berühmten und im benachbarten Emsland aufgewachsenen „Virologen“. Doch schweifen wir nicht ab, schließlich steht uns mit dem Schloss Nordkirchen noch ein weiterer Höhepunkt bevor, und was für ein herrlicher! Dass man das Schloss zurecht auch als „Westfälisches Versailles“ bezeichnet, werden Sie schon bei der Anfahrt unterschreiben, denn rund um den monumentalen Bau erstreckt sich ein weitläufiger Schlosspark, der dem seines französischen „Namensvetters“ in jeder Hinsicht das Wasser reichen kann. Denn Wasser umgibt auch diese Anlage an allen vier Seiten. Flanieren Sie über steinerne Brücken hinein in den prächtigen Park und machen Sie sich Ihre Notizen für den heimischen Garten. Aber lassen Sie noch Platz auf dem Zettel, denn auch morgen steht noch einmal Gartenkunst auf dem Programm. [F/A/Ü]

4 Bad Homburg & Heimreise [ca. 550 km]. Was? Schon vorbei? Tja, leider vergehen die Tage immer dann am schnellsten, wenn sie voller neuer Eindrücke und Anregungen sind. Aber keine Sorge: bevor wir Sie wohlbehalten wieder nach Hause bringen, machen wir Halt in der Kurstadt Bad Homburg im Taunus. Im weitläufigen Kurpark schnuppern Sie laut Stadtslogan „Champagnerluft“ - und spazieren zwischen schön angelegtem Grün vorbei an einer Dostojewski-Statue und so exzentrischen Bauwerken wie einer Russischen Kapelle, siamesischen Tempeln und dem ehrwürdigen Kaiser-Wilhelms-Bad. Warum machen Sie zum Abschied nicht ein Selfie vor einem der pagodenartigen Tempelpavillons und erzählen Ihren verblüfften Freunden zu Hause, dass Sie statt in Münster versehentlich in Manila gelandet sind? [F]

Unser 4 -Komforthotel überzeugt mit seiner zentralen Lage und der gehobenen Ausstattung. Die modern eingerichteten, komfortablen Zimmer werden Ihnen gefallen.

Gültiger Personalausweis erforderlich. | Maximale Teilnehmerzahl: 26 Pers. Mindestteilnehmerzahl: 19 Pers. | 9 = Infos zum klimaneutralen Reisen auf www.hauser.reisen/klima | Bitte Allgemeine Leistungsbeschreibung auf www.hauser.reisen/alb beachten.

Route
karte
Inklusiv-Leistungen dieser hauser.reise:
  • Reise im exklusiven 5-hauser.premiumbus mit Bordservice
  • 3 Übernachtungen im 4 -Hotel
  • 3 x Frühstück
  • 2 x Abendessen
  • hauser.versprechen »sicher reisen«
  • Alle Ausflüge & Führungen im Wert von € 90,-
  • CO2-Ausgleich (klimaneutrale Reise).

Geheimtipp: Münsterland - mordsmäßig schön!

Termine | Preise | Onlinebuchung

D-MNL-4

4 Tage
1 möglicher Termin
ab € 608,-
Preise & Termine anzeigen
Buchungspaket
4 Tage 11.07.-14.07.21
-
Doppelzimmer
€ 608,-
buchbar
Einzelzimmer
€ 737,-
auf Anfrage
weitere Leistungen